Wolfgang Reittinger
Projektverantwortung Mentoring im Bachelor of Arts
Seit März 2011 ist Prof. Dr. Wolfgang Reittinger Professor für Wealth Management an der Frankfurt ...
Bachelor of Arts

Mentoring nun an allen B.A.-Standorten

September 19, 2017
0
3
1359
< >

Im März 2017 wurde das Projekt Mentoring im „Bachelor of Arts“ ins Leben gerufen. Am Standort München wurde es den Studenten vorgestellt und Alumni der Frankfurt School wurden gefragt, ob sie als Mentoren zur Verfügung stehen würden. Für das Projekt ergab sich schließlich eine Mentee-Anzahl von 21 Studenten und 13 Mentoren konnten gewonnen werden.

Das organisatorische Konzept des Mentoring

Um insbesondere den Zeitaufwand für die Mentoren zu begrenzen, wurde zum einen organisiert, dass einzelne Mentoren nicht mehr als 2 Studenten betreuen und ferner wurde die Zahl der Mentoring-Gespräche auf 3 (als Orientierung) festgelegt. Natürlich hatten die Tandems die Möglichkeit, sich öfter zu treffen oder zwischen den physischen Treffen über Telefonate, Skype oder WhatsApp zu kommunizieren. Von der deutlichen Mehrheit der Teilnehmer wurde die Anzahl und der zeitliche Rhythmus (Treffen alle 4 – 6 Wochen) als richtig empfunden. Gleichwohl haben etwas mehr als 50% der Teilnehmer zusätzlich kommuniziert. Zusätzliche Treffen fanden nur im Ausnahmefall statt.

Arbeitsergebnisse und Themen im Mentoring

Die Tandems haben ein breites Feld an Themen bearbeitet. Besonders im Fokus stand die Fachkarriere. Allerdings wurden auch von vielen Tandems persönliche Themen des Mentee besprochen. Das Thema ‚Führung‘ hatte für die Young Professionals meist noch eine untergeordnete Bedeutung.

Beeindruckend ist, dass die Ziele der Teilnehmer zu 90% ganz oder teilweise erreicht wurden. Die Mentees betonten zum Beispiel folgende Aspekte:

„Mit meinem Mentor bin ich in einen sehr guten fachlichen Austausch gekommen und konnte Tipps und Wissen für mein weiteres Berufsleben mitnehmen.“

Lisa-Marie Degle

Key Account Managerin bei der Münchener Hypothekenbank eG

 

 

„Durch regelmäßige Gespräche mit meinem sehr berufserfahrenen Mentor hatte ich die Chance, meine individuellen beruflichen Fragen zu klären. Der Mentor stand mir mit Ratschlägen und Hilfestellungen für den nächsten Karriereschritt zur Seite.“

Christian Adam

Private Banking Berater bei der Commerzbank AG in München

 

 

Gesamtergebnis des Projekts

Die Grundsatzfrage, wie das Programm insgesamt gefallen hat, wurde mit über 90% gut oder sehr gut bewertet. Fast alle Mentees würden sich nochmals für das Programm entscheiden; auch eine große Mehrheit der Mentoren ist bereit, nochmals für die Aufgabe zur Verfügung zu stehen. Die Mentoren zogen unter anderem das folgende Fazit:

“Dass die Frankfurt School ein Mentoring Programm im Bachelor of Arts gestartet hat, fand ich einen sehr guten Ansatz. Es ist hilfreich, die Studierenden noch enger zu begleiten und auch im Hinblick auf die spätere Berufspraxis zu beraten. Auch hat es mich sehr gefreut, dass ich die Möglichkeit hatte und habe, die FS im Rahmen dieses Programms zu unterstützen. Auch für mich als Mentor haben sich im Laufe der Begleitung viele interessante Gespräche entwickelt und gute Ansätze ergeben. Ich freue mich bereits jetzt auf eine Fortführung des Programms.”

Ralf Weber

Manager bei Accenture GmbH

 

 

 

“Als der Aufruf an die Alumni kam, einmal die Perspektive zu wechseln und sich als Mentor für B.A.-Studenten zur Verfügung zu stellen, habe ich sofort reagiert und mich für die Aufgabe gemeldet. Auch im Arbeitsalltag als Führungskraft bereitet es mir sehr viel Spaß, meine teilweise noch sehr jungen Führungskräfte mittels unterstützender Begleitung zu fördern und zu fordern.

Es hat mir viel Freude bereitet, in den letzten Monaten mit meinen zwei Mentees auf jeweils unterschiedlicher Weise zusammen zu arbeiten. Egal ob es ein persönliches Treffen war oder wir uns telefonisch verabredet haben: der Austausch war sehr interessant und vielseitig, ich habe mich gefreut aus meiner (Berufs-) Erfahrung Impulse weiter geben zu können und habe selber auch viele Eindrücke aus den Gesprächen für mich selber mitnehmen können.

Somit ist das Mentoring-Programm meiner Einschätzung nach für beide Seiten eine absolute Bereicherung. Ich freue mich für viele andere B.A.-Studenten, wenn die FS dieses Programm verstetigt und würde mich jederzeit wieder als Mentorin zur Verfügung stellen.“

Iris Kommritz

Marktdirektorin Privat- und Firmenkunden, Sparkasse Bodensee

 

 

Ausblick

Nach diesem sehr erfolgreichen Start werden wir das Programm für alle Standorte des Bachelor of Arts in enger Kooperation mit FS Alumni anbieten.

Comments
Write comment