Simon Israel
Management Studium Class of 2013
Simon hat nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann zwischen 2008 und 2013 die berufsbegleitenden Stud...
Aus- und Weiterbildung

Mit dem Management Studium von der Bank in die Unternehmensberatung

May 4, 2018
0
3
2271
< >

Dass ich eine berufliche Weiterbildung machen möchte, war für mich schon während meiner Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Dresdner Bank AG klar. Von der Frankfurt School hatte ich bereits von Kollegen, die dort studiert hatten, viel Positives gehört. Und mich überzeugten die Studieninhalte, die Dozenten und die Tatsache, dass man dezentral studieren kann. Deshalb habe ich mit dem Bankfachwirt-Studium der FS am Standort Münster angefangen. Sehr schnell wurde mir klar, dass ich auch die beiden darauf aufbauenden Studiengänge, das Bankbetriebswirt- sowie das Management-Studium, absolvieren möchte.

Durch das neugewonnene Wissen und die Expertise der ersten beiden Studiengänge konnte ich mich in der Bank auch nach großen strategischen Veränderungen intern weiterentwickeln und erste grundlegende Karriereschritte gehen. Die erste Station war das Privatkundengeschäft. Mit genügend Erfahrungen wurde ich mit 24 Jahren Filialdirektor.

Wegweiser Management-Studium

Fachlich, persönlich und methodisch hat mich jedoch vor allem das Management-Studium weitergebracht. Die hochkarätigen Dozenten vermittelten mir die notwendigen Kompetenzen für meine weitere berufliche Entwicklung. Durch den Studienabschluss zum Diplom-Bankbetriebswirt konnte ich meine Laufbahn erweitern und neue Wege gehen.

Mein Wechsel zu innovent consult, war die neue berufliche Herausforderung, die ich gesucht hatte. Die Managementberatung aus Münster betreut Banken, Sparkassen und Versicherungen von strategischen Fragestellungen bis zur operativen Umsetzung. Nicht nur die Themenschwerpunkte, sondern auch der schnelle Auswahlprozess, die Firmenphilosophie sowie die handelnden Personen haben mich von Anfang an überzeugt. Meine Tätigkeit erfordert Weitsicht in unternehmerischem Denken und Handeln in allen Facetten wie Personal, Führung, IT oder Training. Nicht zuletzt wird das menschliche Miteinander großgeschrieben. Insbesondere dieses Element trägt dazu bei, dass der Mix aus moderner Beratungsgesellschaft, und Bankenumfeld so gut gelingt.

Aufgrund meiner bisherigen Führungserfahrung und den erworbenen Kenntnissen durch die Studiengänge bin ich direkt als Senior Consultant eingestiegen. Das Wissen aus dem Management-Studium kann ich bis heute in die tägliche Praxis einbringen. So helfen mir zum Beispiel die Inhalte aus dem Studienfach „Strategisches Management“ bei Projekten zur strategischen Neuausrichtung unserer Kunden. Auch die unterschiedlichen Methoden aus dem Fach „Projektmanagement“ helfen mir bei der Organisation und Durchführung von Projekten.

Wichtig: Der Wille zu lernen und Eigeninitiative

Von Anfang an wurde ich in spannende Projekte mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten eingebunden. So konnte ich mich schnell in die Themen einarbeiten und Einsicht in die Arbeitsweise eines Unternehmensberaters bekommen. Mit der Verantwortung für Teilprojekte erhielt ich weitere wichtige Berufserfahrung – und eine Beförderung zum Manager nach rund zwei Jahren.

In dieser Tätigkeit leite ich nun eigenständig Projekte und habe Teilverantwortung für die Führung der Mitarbeiter innerhalb der Projekte. Dazu wurde mir die Führungsverantwortung für einen neuen Consultant übertragen, den ich nun aktiv im Rahmen seiner eigenen Entwicklung begleite.

Das entgegengebrachte Vertrauen in die fachlichen und persönlichen Fähigkeiten und das permanente Angebot der Kollegen zur Unterstützung im Arbeitsalltag sind die beste Motivation, jeden Tag positiv anzugehen und viel Spaß an der Arbeit bei innovent consult zu haben. Hinzu kommt der „Familiengedanke“, der im Unternehmen eine besondere Bedeutung hat. Bei gemeinsamen Unternehmungen und Events werden mit der gesamten Familie Firmenerfolge gefeiert sowie Engagement und innovative Leistungen wertgeschätzt.

Mein Fazit: Es ist ein Privileg bei innovent consult zu arbeiten. Es kommt aber immer auch auf den eigenen Willen an, sich weiterzuentwickeln, Neues zu lernen und den nächsten Schritt zu gehen.

Comments
Kommentieren