Jörn-Henrik Thun
Professor of Operations Strategy
Executive Education

Investition in Ihre persönliche Ich-Aktie

May 30, 2016
0
4
1443
< >

Weltweit investieren viele Kleinanleger insbesondere vor dem Hintergrund der aktuellen Zinsstruktur in Aktien, um über positive Kursentwicklungen oder erwartete Dividenden eine akzeptable Rendite zu erzielen. Aktien unterliegen kapitalmarktbedingt jedoch gewissen Schwankungen, welche dazu führen können, dass sich Aktienkurse nicht zwingend wie gewünscht entwickeln und somit erwartete Renditen gar nicht oder nur teils realisiert werden können. Auch werden Dividenden mitunter nur teilweise oder gar nicht ausgeschüttet Aufgrund der oftmals relativ hohen Volatilität ist eine Investition in Aktien demnach mit Risiken verbunden, denen Anlegern ausgesetzt sind.

Es stellt sich die Frage, ob es nicht Alternativen für intelligente Investitionen gibt. In einer zunehmend komplexen und dynamischen Umwelt, die von stetem Wandel geprägt ist, erscheint es durchaus sinnvoll, in eine sichere Anlageoption zu investieren: Sich selbst! Durch einen Invest in die eigene Bildung ist ein Manager in der Lage, geeignete Antworten auf immer neue Herausforderungen der Arbeitswelt zu geben. Im Gegensatz zu Aktien, deren Kursentwicklung primär vom Kapitalmarkt abhängt und somit exogen vorgegeben ist, hat er bei der Investition in die eigenen Managementfähigkeiten das Heft des Handelns selbst in der Hand, um die gewünschte Rendite zu erwirtschaften. Der Manager legt sozusagen in seine persönliche Ich-Aktie an. Durch eine Investition in die Ich-Aktie kann die unternehmerische Entscheidungskompetenz gezielt verbessert werden. Darüber hinaus lässt sich langfristig der eigene Marktwert steigern und das bei relativ geringer Volatilität. Auch kann die individuelle Dividende durch eigenes Engagement und eine höhere Leistungsfähigkeit positiv beeinflusst werden.

Executive Education bietet Managern die Option, um hier im Sprachduktus zu bleiben, die eigenen Kompetenzen zu leveragen: Verbesserungen der Managementkompetenz durch zielgerichtete Weiterbildung resultieren demnach in überproportionalen Geschäftserfolgen. Durch eine spezifische Investition in das persönliche “Underlying” werden Potenziale generiert, deren Realisation in der eigenen Hand des Managers liegt. Durch Kenntnis der neuesten Managementpraktiken können Manager durch effektivere Entscheidungen den Markt outperformen. Es liegt somit in der Verantwortung eines Managers, für eine positive Kursentwicklung der eigenen Ich-Aktie zu sorgen. Aufgrund der erfolgreichen Partizipation an adäquaten Programmen wie z.B. durch Teilnahme an Seminaren zum Leadership und durch die Anwendung der erworbenen Kenntnisse im eigenen Berufsumfeld ist es möglich, das persönliche KGV zu optimieren.

Die Frankfurt School of Finance and Management bietet im Kontext der Executive Education ein Portfolio hochgradig relevanter Programme, durch die individuell die eigene Kompetenz gesteigert werden kann, so dass ein Investment in die eigene Ich-Aktie zum Erfolg führt!

Comments
Write comment