FRANKFURT SCHOOL

BLOG

Wie ich den Master of Financial Law in meinen Alltag integriere
Master of Financial Law / 25. Februar 2022
  • Teilen

  • 2759

  • 0

  • Drucken
Master of Financial Law Class of 2023
Tabea absolviert seit November 2021 den Master of Financial Law in Kooperation mit der DZ BANK in Frankfurt. Dort arbeitet sie im Bereich Compliance und beschäftigt sich insbesondere mit Themen der MaRisk-Compliance.

Autorenprofil

Mehr Blog Posts
Master of Financial Law: Studium mit starkem Praxisbezug
Master of Financial Law: Einblicke in ökonomische und juristische Themenfelder
Meine Zwischenbilanz des Master of Financial Law (LLM)

Nach Abschluss meines Bachelorstudiums der Fachrichtung BWL mit dem Schwerpunkt Wirtschaftsrecht bin ich durch Gespräche mit meinem Vorgesetzten auf die Frankfurt School aufmerksam geworden. Da die DZ BANK mit der Frankfurt School kooperiert, hatte ich die Möglichkeit, mich darüber hinaus mit Kolleginnen und Kollegen im Haus über ihre persönlichen Erfahrungen auszutauschen. Das Feedback war durchweg sehr positiv. Bei der Wahl des Programms war es mir wichtig, dass die Inhalte des Masterstudiums zu meinen derzeitigen Aufgaben im Job passen, um das Gelernte auch gleich in der Praxis anwenden zu können. Da ich den Fokus insbesondere auf juristische Themen im Bankensektor legen wollte, war der Master of Financial Law genau das Richtige für mich.

Positives Umfeld und Kontakte knüpfen

Das Studium begann mit einer Einführungswoche im November, in der organisatorische Themen vorgestellt wurden sowie schon erste Vorlesungen stattgefunden haben. Dort hatte ich die Möglichkeit, bereits einige meiner Kommilitoninnen und Kommilitonen persönlich kennenzulernen. Weitere waren online zugeschaltet. Mein persönliches Highlight war das Dinner zum Abschluss der Blockwoche, an dem wir ganz offiziell an der Frankfurt School begrüßt und willkommen geheißen wurden. Die weiteren regulären Vorlesungstage sind bereits für das ganze Studium vorgeplant, sodass es mir gut möglich ist, das Studium in meinen Berufsalltag zu integrieren. Bei allen Anliegen, die während der Zeit an der Frankfurt School aufkommen, können wir Studierenden uns jederzeit an unsere Studienbetreuerin wenden. Auch die Professorinnen und Professoren sind aufgrund der kleinen Kursgrößen gut erreichbar und motivieren immer wieder Fragen zu stellen. Ein weiterer wichtiger Aspekt, um berufsbegleitend erfolgreich studieren zu können, ist die Unterstützung durch die Kolleginnen und Kollegen im Job.

Nehmt die für euch interessanten Angebote der Frankfurt School wahr, die über die Vorlesungen hinausgehen

Ich persönlich schätze sehr, dass es einem an der Frankfurt School leicht gemacht wird, neue Leute kennenzulernen und zu netzwerken. Schon vor Studienstart wurde ein Open-Campus-Event ausgerichtet – eine super Gelegenheit sich den modernen Campus anzuschauen. Dort habe ich vorab eine Kommilitonin kennengelernt, mit der ich nun zusammen studiere. Darüber hinaus konnte ich meine Fragen zum Studium an Studierende stellen, die sich aktuell im Programm befinden. Zusätzlich hat das gute Catering für eine angenehme Atmosphäre gesorgt.

Ich freue mich sehr darauf, wenn im Frühjahr wieder regelmäßiger Veranstaltungen nach den Vorlesungen stattfinden können.

0 Kommentare

Senden