FRANKFURT SCHOOL

BLOG

Nachwuchs erwarten, Berufsalltag und studieren?
Betriebswirt / 25. November 2020
  • Teilen

  • 2995

  • 0

  • Drucken
Betriebswirt Class of 2020
Raphael Schmitz absolviert derzeit das Management Studium und ist voraussichtlich 2021 diplomierter Betriebswirt. Davor hat er bereits das Bankfachwirt & das Betriebswirt-Studium an der Frankfurt School absolviert.

Autorenprofil

Mehr Blog Posts
5 Gründe, warum ich mich für den Online Bankfachwirt entschieden habe
Wie mich der Banking Professional auf das Betriebswirt-Studium vorbereitet
Warum ein berufsbegleitendes Studium besser als gedacht ist!

2019 fasste ich zwei weitreichende Entschlüsse für mein Leben. Zum einen die wohl wichtigste und beste Entscheidung meines Lebens, Vater zu werden und zum anderen mich parallel weiter fortzubilden. Zum damaligen Zeitpunkt habe ich bereits zwei Jahre mit und bei der Frankfurt School verbracht und das Bankfachwirt-Studium absolviert. Schon damals war mir bewusst, dass mein persönlicher Lernprozess noch nicht zu Ende war. Parallel dazu kam der Wunsch meiner Partnerin und mir eine eigene, kleine Familie zu gründen. Gemeinsam haben wir uns entschlossen, keine Entscheidungen hintenanzustellen.

Viele Herausforderungen auf einmal

Das Ende des Betriebswirt-Studiums war auf August und die Geburt unseres Kindes auf Juni terminiert. Wie man sich denken kann, bestand mein Leben auf einmal nicht mehr nur noch aus Berufsalltag und Freizeit bzw., wie ich es dank des vorherigen Studiums bereits kannte, meine Samstage in Vorlesungen zu verbringen. Auf einmal kamen Aufgaben wie: „regelmäßige Arztbesuche sowie mal eben das Kinderzimmer herrichten“ on top auf die Tagesplanung. Mithilfe eines guten Zeitmanagements gelang es mir, zudem auch meine üblichen Freizeitaktivitäten und Hobbys weiter auszuüben. So habe ich nur selten eines meiner Fußballtrainings- und Spiele verpasst und auch die Pflege meiner Freundschaften kam nicht zu kurz.

Dem ganzen „Stress“ zu Trotz, war mir bewusst, dass ich das Studium absolvieren würde. Dies lag an dem in mich selbst gesetztes Vertrauen, meine bereits guten Erfahrungen mit der Frankfurt School aber auch daran, dass die Studienunterlagen der Frankfurt School sowie die Vorlesungen so gut sind, dass ich mich zu jedem Zeitpunkt mitgenommen und vorbereitet gefühlt habe. Da meine Arbeitswoche von montags bis freitags geht, kamen mir die Samstagsvorlesungen sehr entgegen. Zudem habe ich es geschafft meine anderen Verpflichtungen drumherum zu planen. Zugegeben, die Klausurenphase und der damit verbundene Lernaufwand haben meinen Jahresurlaub verzehrt. Dies stellte sich jedoch als lohnendes Investment heraus.

Wie ging es weiter?

Was soll ich sagen? Ich bin als frisch gebackener Vater Betriebswirt geworden und absolviere derzeit das Management Studium. Natürlich wieder über die Frankfurt School. Auf Grund der Corona-Krise hat die Frankfurt School die letzten Vorlesungen des Betriebswirtstudiums bereits online abgehalten. Der professionelle Umgang mit der, für die Dozenten und Studierenden, neuen Art einer Vorlesung hat mir so zugesagt, dass ich das Studium zum diplomierten Betriebswirt, nun von Zuhause aus angehe. Bei dem Angebot der Frankfurt School das Studium ausschließlich online zu absolvieren, konnte ich nicht „Nein“ sagen!

Mein Fazit ist, dass man unter Voraussetzung der eigenen Willenskraft und des nötigen Engagements, einen stabilen und starken Partner an der Frankfurt School hat, um seine persönlichen Weiterbildungsziele jedweder größerer oder kleinerer Herausforderungen zu meistern.

0 Kommentare

Senden