FRANKFURT SCHOOL

BLOG

Warum sollte man Berater werden?
Career Services / 16. Oktober 2019
  • Teilen

  • 579

  • 0

  • Drucken
Senior Consultant bei Severn
Johannes Hugo startete im September 2018 als Consultant bei Severn Consultancy mit dem Schwerpunkt IT-Finance am Standort Frankfurt am Main. Bereits nach 10 Monaten Tätigkeit im Unternehmen wurde er im August 2019 zum Senior Consultant befördert. Zuvor hat er an der Universität des Saarlandes BWL studiert und mit dem Master of Science abgeschlossen.

Autorenprofil

Mehr Blog Posts
My MBA Success: How I found my dream start-up job in the city I wanted
Mit IMAP in die faszinierende Welt grenzüberschreitender Transaktionen
Individually strong. Together excellent. Your entry into Warth & Klein Grant Thornton

Mir wurde während meines BWL-Studiums schnell klar, wohin es beruflich gehen soll. Entscheidend dabei war meine langjährige 50% Stelle in einer Landesbank, die mir eines sehr deutlich gemacht hat:  Nur die Praxis bereitet auf die Praxis vor. Ein forderndes Praktikum oder eine Werkstudentenstelle sind meines Erachtens einfach notwendig, um die eigene bevorzugte Arbeitsweise – Linie oder Projekt – benennen zu können.

Nach Abschluss meines BWL-Masters und nach vier Jahren in IT-Projekten wusste ich, was Arbeit für mich ausmachen soll. Ich wollte etwas bewegen, mitreden dürfen und auch nach meiner Meinung gefragt werden. Ich wollte in Teams arbeiten, die sich nicht maßgeblich an ihrem 8-Stunden- Arbeitstag orientieren, sondern in Teams, die sich Ziele setzen und realisieren. Ich wollte selbst bestimmen, wie sich ein Themenschwerpunkt oder ein Projekt entwickelt. Ich wollte in die Beratung.

Für welche Beratung entscheide ich mich?

Mit Ratgebern, Karrieremessen und Recruiting-Events überhäuft, musste ich jetzt also herausfinden, welcher Arbeitsgeber es sein sollte. Eher klein oder lieber groß? Allgemein oder spezialisiert auf Finance? Lieber eine Managementberatung oder eine Beratung für Einzelthemen?

Meine Wahl fiel schließlich auf eine kleine Managementberatung mit Finance-IT-Spezialisierung – die Firma Severn. Warum?  Ich wollte nicht in einer großen Beratung in der Masse „untergehen“, sondern die Möglichkeit haben, mich in verschiedenen fachlichen und kommunikativen Aufgabenstellungen zu beweisen. Ebenso wollte ich nicht „automatisch“ befördert werden, sondern wissen, dass ich es mir wirklich verdient habe. Folglich fiel meine Wahl auf ein Beratungsunternehmen, das Leistung individuell honoriert und dadurch einen Ausbruch aus den Schemata großer Beratungen erlaubt.

Was das Beraterleben mit sich bringt

In einer Managementberatung zu arbeiten führt dazu, immer im Rampenlicht des Vorstands zu stehen. Nach der Übernahme einer Projektleiterrolle und der Beförderung als Berater innerhalb eines Jahres bin ich glücklich zu wissen, dass sich harte Arbeit lohnt und honoriert wird. „Können“ und „wollen“ sind für mich entscheidende Voraussetzungen, um als Berater erfolgreich zu sein. Die spezielle Art dieser Arbeit muss dir Spaß machen. Neue Methoden zu erlernen und individuell auf den Kunden zuzuschneiden ist essenziell – und der Arbeitstag hat immer mehr als acht Stunden. Nur so ist es auch möglich, die Versprechen der Beratungsbranche einzulösen – das beinhaltet steile Lernkurven, große Entwicklungsmöglichkeiten, interessante Aufgaben und schnelle Karrierefortschritte.

Es geht nur im Team

Meine wichtigste Erfahrung in der Beratung war und ist, dass die Grundlage für den Erfolg immer ein Team von sich gegenseitig unterstützenden Kolleginnen und Kollegen ist. Dabei sticht Severn aus der Menge heraus. Der persönliche Kontakt mit Geschäftsführern ist ausdrücklich erlaubt, weshalb man sich stetig weiterentwickelt. Dabei ist die Philosophie des „geborgten Lichts“ prägend für unsere Teams: Wir gehen mit dem Vertrauensvorschuss, der sich aus den hohen Qualitätsansprüchen der Firma Severn begründet, an die Arbeit und erreichen durch unsere persönliche Leistung eine Position, in der wir selbst von Vorständen und Direktoren wertgeschätzt und anerkannt werden.

Treffen Sie Severn und andere Unternehmen beim FS Career Day!