FRANKFURT SCHOOL

BLOG

Wie mich der Banking Professional auf das Betriebswirt-Studium vorbereitet
Betriebswirt / 15. April 2021
  • Teilen

  • 1109

  • 0

  • Drucken
Banking Professional Class of 2021
Pia absolviert derzeit den Banking Professional an der Frankfurt School. Anschließend wird sie in das Betriebswirt-Studium einsteigen. Ihre Ausbildung hat sie bei der Stadtsparkasse in München absolviert und arbeitet dort aktuell im Privatkundenbereich.

Autorenprofil

Mehr Blog Posts
Warum ein berufsbegleitendes Studium besser als gedacht ist!
Studieren in Zeiten von Lockdowns
Wie aus Präsenz @Home wurde: Was mich positiv am Online Bankfachwirt überrascht hat

Wenn nicht jetzt, wann dann? 

Nach meiner Ausbildung zur Bankkauffrau war das nächste Ziel damals klar:
Das Fachwirt-Studium bestehen, weg vom Schalter und in die Beratung.
Gesagt, getan. Nach Abschluss des Studiums, sprich damals mit 21 Jahren, sollten also meine beruflichen Weiterbildungen beendet sein? Man lernt im täglichen Berufsleben dazu, doch reicht das? Ich entschied mich dafür, dass mein Weiterbildungsweg noch nicht zu Ende war.

Zusammenarbeit der Frankfurt School und der Stadtsparkasse München

Die Homepage der Frankfurt School war hier sehr hilfreich und hat mich schnell zum Betriebswirt-Studium geführt. Jetzt gab es nur einen Haken: ich habe meinen Fachwirt (Kundenberaterlehrgang) über die Sparkassenakademie absolviert. Daher stellte ich mir die Frage, ob ich mit diesem Abschluss und mit nur 5 Jahren Berufserfahrung den Betriebswirt über die Frankfurt School antreten kann? Dies war leider nicht möglich, da die Zulassung mit dem Sparkassenfachwirt an weitere Bedingungen geknüpft ist. Zu meinem Glück gibt es allerdings einen Brückenkurs, den sogenannten “Banking Professional“, die ideale Lösung! Dort werden mir gezielt Lerninhalte vom Bankfachwirt-Studium der Frankfurt School in nur 10 Monaten vermittelt, die für das darauffolgende Betriebswirt-Studium relevant sind. Somit bereitet mich diese Weiterbildung ideal auf die Herausforderung des Betriebswirt-Studiums vor.

Unterricht bequem von zu Hause oder unterwegs

Nachdem uns das Thema Corona alle bewegt und uns viel Zeit zu Hause beschert hat, dachte ich mir: Aktuell gibt es kaum Ablenkung und ich kann mich daher voll und ganz auf das Studium konzentrieren. Der Online Unterricht wird sehr abwechslungsreich und unterhaltsam gestaltet und bietet maximale Flexibilität. Zudem gibt es auch hier die Möglichkeit, sich mit Dozierenden und Mitstudierenden auszutauschen.

Rückblick und Ausblick in die Zukunft

Nach ca. 6 Monaten Studienzeit kann ich sagen:  Ich nehme bereits jetzt viel Hintergrundwissen für meine Beratung als auch für das alltägliche Berufsleben mit und verstehe gewisse Abläufe und Entscheidungen in meinem Unternehmen deutlich besser. Sofern ich das Studium planmäßig im August erfolgreich abschließe, konnte ich während der Coronazeit bereits die erste Weiterbildung an der Frankfurt School abschließen. Zudem habe ich im privaten Leben auf nicht wirklich viel verzichten müssen, da ich die Variante per Online-Vorlesung sehr gut in meinen Alltag integrieren konnte. Nachdem ich für mich mit aktuell 23 Jahren noch nicht weiß, wo mich mein beruflicher Weg einmal hinführen wird, fühle ich mich mit dem kommenden Betriebswirt-Studium gewappnet für neue Aufgaben, Ziele und Herausforderungen. Auch wenn das Betriebswirt-Studium vielleicht aktuell nicht für eine berufliche Wunschposition vorausgesetzt wird, kann man das Wissen jederzeit anwenden und hat den Abschluss in der Tasche, daher gilt: Wenn nicht jetzt, wann dann?!

 

0 Kommentare

Senden