FRANKFURT SCHOOL

BLOG

Zwischenschritt Betriebswirt: Rückblick & nächste Ziele
Betriebswirt / 15 March 2023
  • Share

  • 3798

  • 0

  • Print
Betriebswirt Class of 2023
Marcel Göller absolvierte 2017 seine Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Mainzer Volksbank AG und absolvierte anschließend das Bankfachwirt- sowie das Betriebswirt-Studium an der Frankfurt School, welches er 2023 erfolgreich abgeschlossen hat. Aktuell ist er bei der VR Factoring GmbH als Firmenkundenbetreuer tätig.

To Author's Page

More Blog Posts
Betriebswirt- Studium in Würzburg: Meine Erfahrungen mit der Vertiefung Digital Business
Erfolgreich durchstarten: 5 + 1 Tipps für dein nebenberufliches Studium!
5 Gründe, warum Du nach dem Fachwirt nicht aufhören solltest

Meine Karriere startete ich im August 2017 mit einer klassischen Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Mainzer Volksbank eG. Meine Intention damals: Ich möchte das Bankgeschäft von Grund auf kennenlernen. Schnell stand für mich fest, dass ich nach meiner Ausbildung im Firmenkundenbereich Fuß fassen möchte. Dies ist überwiegend meinem Vater geschuldet, der seit Jahrzehnten in der Factoringbranche tätig ist. Nach der Ausbildung im Januar 2020 schaffte ich nun den Einstieg als Credit Analyst Underwriting in der Factoringsparte der TARGOBANK AG. Darauf allein wollte ich mich jedoch nicht ausruhen, da für mich essenziell war, mich auch neben dem Job noch weiterzubilden. Ein reines BWL-Studium fand ich etwas zu allgemein gehalten, ein Vollzeit- Studium der Wirtschaftswissenschaften zu theoretisch aufgebaut. Mein Wunsch war es, sowohl Theorie als auch Praxis miteinander zu kombinieren und die erworbenen Kenntnisse unmittelbar in meinem Berufsalltag anwenden zu können. Zudem war es mir wichtig, dass der Lehrgang mich von Vorlesung zu Vorlesung in meiner Tätigkeit in der Finanzbranche weiterbringt.

Der erste Step

Ich achtete zudem darauf, dass die Universität respektive Hochschule, für die ich mich schließlich entscheiden wollte, höchst qualitativ arbeitet, Dozierende mit entsprechender langjähriger Praxiserfahrung bieten kann und eine gewisse Reputation genießt. So entschloss ich mich 2020 das Bankfachwirt-Studium mit der späteren Vertiefung „Firmenkundengeschäft“ an der Frankfurt School zu beginnen.

Der Unterricht am Campus in Frankfurt

Von Beginn der Weiterbildungsmaßnahme an, stand für mich fest, dass ich im Anschluss sowohl den Betriebswirt als auch den dipl. Bankbetriebswirt nacheinander zum Abschluss bringen möchte. So Begann ich 2022 das Betriebswirt-Studium mit der für mich persönlich interessantesten Vertiefung „Banking & Finance“. Vor Beginn des Studiums hatte man als Studierender nun sogar auch die Qual der Wahl, ob man rein digital (@home) oder vor Ort am Campus studieren möchte. Ich entschied mich für die Präsenzvariante am schönen Campus in Frankfurt. Dies würde ich persönlich allen Studierenden empfehlen, deren räumliche Distanz zur Frankfurt School dies eben zulässt, da man sich viel besser mit seinen Mitstudierenden sowie Dozierenden vernetzen kann. Hier habe ich viele großartige Charaktere kennengelernt, mit denen ich auch zukünftig in Kontakt bleiben werde. Die Vorlesungen vor Ort sind sehr spannend aufgebaut und laden stark zur aktiven Mitarbeit ein. Die Entscheidung zwischen dem Online-Studium oder dem Präsenzstudium ist aber natürlich immer eine individuelle Entscheidung.

Abschlussveranstaltung & Highlights

Im Rahmen des Betriebswirt-Studiums konnte ich schließlich die im Bankfachwirt erlernten Kenntnisse noch einmal ausweiten und auf ein anderes Level bringen. Mein persönliches Highlight war die zweitägige Abschlussveranstaltung, bei der wir in mehreren, gegenseitig im Wettbewerb stehenden Gruppen, ein Bankplanspiel durchexerzierten. Das Studium endete mit erfolgreichem Abschluss im Januar 2023. Nach drei Jahren bei der TARGOBANK AG bot sich mir zudem die Möglichkeit als Firmenkundenbetreuer bei der VR Factoring GmbH (100%ige Tochter der DZ BANK AG) anzufangen.

Die nächsten Schritte

Die einzelnen Studiengänge sind ideal aufeinander abgestimmt und vermitteln hervorragendes, in der Praxis anwendbares, Fachwissen. Nun steht für mich die letzte Etappe der berufsbegleitenden Weiterbildungsprogramme der Frankfurt School, das Management-Studium zum dipl. Bankbetriebswirt an. Hier erhoffe ich mir neben der Intensivierung meiner betriebswirtschaftlichen Kenntnisse vor allem das Erlernen wichtiger Leadership-Skills für die von mir angestrebte Führungskarriere. Für mich ist an diesem Abschluss des Weiteren besonders reizvoll, dass man im Anschluss zudem die Möglichkeit hat, einen MBA (part time) an der Frankfurt School zu absolvieren. Erst mit diesem Abschluss möchte ich mich dann nach bis dato 6 Jahren an der Frankfurt School verabschieden. Zusammenfassend sind die berufsbegleitenden Weiterbildungsprogramme an der Frankfurt School eine einmalige Erfahrung, bei denen man mit Gewissheit sämtliche für die Berufspraxis relevanten Fachkenntnisse erlernt. Das Fundament ist damit gelegt. Alles weitere kommt über die Erfahrung im jeweiligen Job. Ich freue mich, wenn ich Euer Interesse an der Frankfurt School geweckt habe. Gerne können wir uns via LinkedIn über die Frankfurt School und meine Erfahrungen austauschen. Über Themen rund ums Factoring bin ich natürlich auch jederzeit zu haben. In diesem Sinne bis bald und hoffentlich am Campus in Frankfurt.

0 COMMENTS

Send