FRANKFURT SCHOOL

BLOG

MASTER
Warum gerade jetzt den Master of Financial Law studieren?
Master of Financial Law / 22. April 2020
  • Teilen

  • 607

  • 0

  • Drucken
Recruitment Officer
Nicole arbeitet als Student Recruitment Manager im Post-Experience Master Team der Frankfurt School und ist dort für den Master of Financial Law, Master of Corporate Performance & Restructuring und den Master of Mergers & Acquisitions zuständig.

Autorenprofil

Mehr Blog Posts
Vollzeit arbeiten & studieren: mein Weg zum Master of Financial Law

Unsere Finanzwirtschaft verändert sich in den letzten Jahren so rasant wie nie zuvor. Gefühlt kommen täglich neue zu bereits am Markt etablierte Themen wie Digitale Transformation, FinTechs, Blockchain, Cryptocurrencies, Schattenbanken und ICO hinzu. Um mit der wachsenden Komplexität des Marktes umgehen zu können, suchen viele nach einer Möglichkeit, beruflich am Ball und gleichzeitig bei den vielfältigen Bereichen der Unternehmensfinanzierung und des Bankaufsichtsrechts auf dem neuesten Stand zu bleiben. Berufsbegleitend vermitteln wir genau diese ökonomische und juristische Expertise – in einem Set-Up in dem jeder der Studierenden mit seinem beruflichen Hintergrund für die Komplexität des Finanzmarktes steht. Hier treffen Anwälte auf Kundenberater, Wirtschaftsprüfer auf Bundesbankinspektoren – die Palette ist vielfältig und die Möglichkeit, nicht nur von den Dozenten sondern auch durch die unterschiedliche Hintergründe der Kommilitonen zu lernen, mannigfaltig. Hier wird von und mit Experten praxisnah gelernt – oft unter Einbeziehung von Case Studies sowie den aktuellsten Themen, die die Finanzbranche bewegt.

Wie kommt man nun zu einem Studienplatz?

Erstmal zu den Zulassungsvoraussetzungen. Während das Vorliegen eines ersten akademischen Abschlusses recht selbsterklärend ist, werde ich, was die einjährige qualifizierte Berufserfahrung angeht, oft gefragt, was man sich hierunter vorzustellen hat. Bedeutend ist, den Hintergrund zu kennen, warum diese Berufserfahrung vorliegen muss. Diese dient zum einen dazu, sicherzustellen, dass der Student von dem Studiengang profitieren kann, da seine Berufserfahrung bereits Schnittmengen mit dem Curriculum aufweist. Jedoch ist ebenso wichtig zu wissen, dass bei einem Post-Experience Studiengang die Berufserfahrung mit 30 ECTS angerechnet wird, so dass man nach Abschluss 90 ECTS mehr auf seinem akademischen Konto hat. Aber wann ist es qualifizierte Berufserfahrung? Qualifiziert ist Berufserfahrung auf Bachelor-Niveau. Klar ist dies der Fall, wenn die Berufserfahrung nach dem ersten akademischen Abschluss erworben wurde. Bei Anfragen, wo dies nicht so ganz klar der Fall ist – zum Beispiel wenn es sich beim Bachelor-Studiengang um einen dualen Studiengang handelt, oder die Berufserfahrung im Rahmen von Praktika erworben wurde, biete ich gerne an, den Lebenslauf im Vorfeld zu prüfen, um eine valide Aussage über das Vorliegen dieser Zulassungsvoraussetzung zu geben.

Wie bewerbe ich mich um einen Studienplatz?

Wenn diese beiden Zulassungsvoraussetzungen vorliegen, geht es an die Bewerbung. Hier möchten wir, neben ihrem beruflichen und akademischen Hintergrund ein wenig über Ihre Motivation erfahren. Mit guter Vorbereitung und der Sicherstellung, dass alle notwendigen Dokumente vorliegen, ist das Einreichen der Bewerbung kein zeitaufwendiges Unterfangen. Wenn nach Prüfung Ihrer Bewerbung grünes Licht gegeben wurde und die Zulassungsvoraussetzungen vorliegen, geht es dann zur letzten Hürde – dem erfolgreichen Durchlauf des Aufnahmeverfahrens. Auch hier kurz dazu was man sich hierunter vorstellen muss. Es handelt sich um ein Interview mit einem Mitglied des Programmmanagements. Es handelt sich nicht um ein Fachgespräch! Wir möchten Sie besser kennenzulernen und Ihnen die Möglichkeit geben, die Frankfurt School näher kennenzulernen, denn hier werden Sie in den kommenden zwei Jahren, und darüber hinaus (dazu später mehr) einige Zeit verbringen.

So, und dann war es das auch schon, was den Bewerbungsprozess angeht. Nach dem Interview brauchen wir ein paar Tage um eine Entscheidung zu treffen, die wir Ihnen dann alsbald mitteilen. Wenn Sie das Verfahren erfolgreich durchlaufen haben, bleibt nur noch den übersandten Vertrag zu unterschreiben und zurückzusenden.

Ihre Reise an der FS beginnt…

….und diese geht weit über die Präsenzveranstaltungen und die Dauer Ihres Master of Financial Law Studiums hinaus. Wir möchten, dass wir, über Ihren Abschluss hinaus verbunden bleiben. Wussten Sie zum Beispiel, dass Sie nach ihrem Abschluss jedes Jahr eines der Module des Studienganges kostenfrei wiederholen können – im Hinblick auf die Votalität des Finanzmarktes ist dies ein gutes Instrument sich immer wieder auf den neuesten Stand zu bringen. Als Alumni der FS bleiben Sie gut vernetzt sowohl mit uns als auch mit ihren Kommilitonen – Netzwerken ist ein großer Bestandteil unserer Philosophie.