FRANKFURT SCHOOL

BLOG

Betriebswirt- Studium in Würzburg: Meine Erfahrungen mit der Vertiefung Digital Business
Betriebswirt / 21 November 2023
  • Share

  • 489

  • 0

  • Print
Betriebswirt-Studium Class of 2023
Elena Zehner successfully completed her Bankfachwirt and Betriebswirt-Studium studies at Frankfurt School in 2023, while working simultaneously.

To Author's Page

More Blog Posts
Entrepreneurship & StartUp: Meine Vertiefung im virtuellen Betriebswirt-Studium
Erfolgreich durchstarten: 5 + 1 Tipps für dein nebenberufliches Studium!
5 Gründe, warum Du nach dem Fachwirt nicht aufhören solltest

Ich habe nach meinem Bankfachwirt das Betriebswirt-Studium an der Frankfurt School of Finance & Management im Frühjahr 2023 in Würzburg absolviert und blicke auf diese Zeit mit viel Freude zurück. Meinen Bankfachwirt habe ich davor ebenfalls in Würzburg erfolgreich absolviert – sogar mit anschließendem IHK-Abschluss. Nach diesem Erfolg war mir klar, dass dieser nicht der Letzte sein wird, weshalb ich mich anschließend direkt und ohne Pause für den Betriebswirt angemeldet habe.

Das Präsenzstudium in Würzburg

Ich habe mich erneut für ein Präsenz-Studium in Würzburg entschieden, da ich bereits während dem Bankfachwirt-Studium wertvolle Kontakte geknüpft habe und mich mit Mitstudierenden und Dozierenden vernetzen konnte.  Diese wertvollen Kontakte pflege ich noch heute und ich bin mir sicher, dass beide Seiten davon profitieren. Da die Frankfurt School berufsbegleitend eine hochwertige Bildung und wertvolle Inhalte vermittelt, gab es für mich keine andere Option als hier weiter zu machen.

Die Vorlesungen waren abwechslungsreich und interessant gestaltet, sodass der Unterricht viel Freude bereitet. Die Vorlesungen wurden durch Gruppenarbeiten bereichert und man konnte vieles selbst in der Gruppe erarbeiten und umsetzen, sodass die Veranstaltungen nie trocken wurden. Die einzelnen Lerninhalte wurden durch Beispiele aus dem Berufsalltag erläutert, sodass man sie sich schnell verinnerlichen konnte und man gut vorbereitet in die Prüfungen gegangen sind. Ein großer Vorteil war hier auch, dass unsere Dozierenden selbst aus der Praxis kommen und uns wertvolle Tipps geben können.

Während des Studiums standen zwei Projektarbeiten an, eine im Fach „Projektmanagement“ und eine in meinem Vertiefungsfach „Digital Business“. Bei den Projektarbeiten durften wir in kleinen Gruppen unsere eigenen Themen behandeln und ausarbeiten – durch die eigenständige Planung und Durchführung konnten wir uns persönlich und fachlich optimal weiterentwickeln. Unsere Dozierenden standen uns währenddessen jederzeit für Rückfragen zur Verfügung, sodass man sich nie alleine gelassen gefühlt hat.

Die Vertiefungsphase

Im Betriebswirt-Studium hat man im zweiten Semester die Möglichkeit, sich zwischen 4 verschiedenen Vertiefungen zu entscheiden. Ich habe die Vertiefung Digital Business gewählt, da wir mitten in der Digitalisierung stecken und es ein Zukunftsthema ist. Zudem war diese Vertiefung optimal, um breit für meine berufliche Zukunft aufgestellt zu sein, denn jedes Unternehmen muss sich zukünftig mit diesem Themengebiet befassen. Die Vorlesungen hierzu fanden online statt und waren ebenfalls sehr gut organisiert. Unsere Dozierenden gingen ausführlich auf alle unsere Fragen ein und standen uns auch während der Ausarbeitung unserer Projektarbeiten zur Seite.

Ein Vorteil war es hier auch, dass man sich die Zeit selbst einteilen konnte und sich das Studium daher perfekt mit dem Beruf verbinden lässt. Die Inhalte, mit denen wir uns in den Vorlesungen befasst haben, schaffen bei mir auch im privaten Umfeld mehr Durchblick und Verständnis, was die digitale Welt betrifft.

Abschlussveranstaltung und Rückblick

An unseren letzten zwei Tagen des Betriebswirts haben wir den beeindruckenden Campus in Frankfurt besucht und hatten mit allen Studierenden unseres Abschlussjahres noch einmal in den jeweiligen Vertiefungen Vorlesungen. In meinem Vertiefungsfach haben wir die Zeit am ersten Tag für Gruppenarbeiten zum Thema Digitalisierung in Unternehmen genutzt. Den informativen Tag haben wir am Abend mit einem Wine & Cheese Tasting, das die Frankfurt School für uns organisiert hat, ausklingen lassen. Hier konnten wir netzwerken und wertvolle Kontakte aufbauen.

Am zweiten Tag wurden erfolgreiche und interessante Speaker aus Unternehmen und Start-Ups eingeladen, die über ihre Erfahrungen rund um das Thema Digitalisierung berichtet haben. Anschließend gab es im Rahmen der Abschlussfeier die Abschlusszeugnisse. Die letzten zwei Tage am Campus waren sehr informativ und motivierend für unsere Zukunft.

Beruflich zahlt sich der Weg, den ich gemeinsam mit der Frankfurt School gegangen bin, definitiv aus. Ich beginne schon im Oktober eine neue Stelle, bei der ich meine Skills zielführend einbringen werde. Hier merke ich, wie sich viele Themenbereiche des Betriebswirts widerspiegeln und ich diese in meinem täglichen Tun einsetzen kann. Der Betriebswirt wird definitiv nicht mein letzter Abschluss an der Frankfurt School gewesen sein.

0 COMMENTS

Send