FRANKFURT SCHOOL

BLOG

Die Dynamik der Finanzmärkte täglich erleben
Career Services / 5 October, 2016
  • Share

  • 463

  • 0

  • Print
Associate, BlackRock

To Author's Page

More Blog Posts
Your Potential. Our Opportunity. Deal?
CVA: The Global Strategy Boutique
Warum sollte man Berater werden?

Davide Costa, Analyst im Privatkundengeschäft bei BlackRock Investment Management (UK) Limited in Frankfurt im Gespräch

Wie verlief dein Weg zu BlackRock?

Während meines Studiums der Volkswirtschaftslehre in England war ich in verschiedenen Studentenclubs engagiert, von denen die meisten auch einen Finance-Bezug hatten. So war ich auch Mitglied eines Investmentclubs, der rund 10.000 Britische Pfund verwaltete und anlegte. Dort war ich für das makroökonomische Research zuständig. Durch mein Studium und diese Tätigkeit wuchs mein Interesse an der Arbeit eines Vermögensverwalters. BlackRock ist weltweit der größte Vermögensverwalter, und daher wollte ich mich dort auf jeden Fall bewerben. Ich erhielt dann die Möglichkeit zu einem Sommerpraktikum bei BlackRock und wurde anschließend in das Graduate Scheme aufgenommen. Seit Sommer 2015 bin ich nun als Analyst im Frankfurter Büro von BlackRock tätig.

Was beinhaltet das „Graduate Scheme“ von BlackRock?

Vor dem Eintritt in ihre lokalen Büros erhalten 360 Absolventen aller BlackRock-Standorte weltweit ein umfangreiches Training am Stammsitz in New York. Über zwei Wochen haben wir in vielen Veranstaltungen Austausch mit Mitgliedern des globalen Vorstands und anderen hochrangigen Vertretern der Industrie. Auf diese Weise habe ich das Unternehmen noch besser kennenlernen können, bekam direkt eine Vielzahl neuer Kontakte in einem internationalen Umfeld, und fühlte mich dann bestens gerüstet für den Start bei BlackRock in Deutschland.

Was hat Dich an einer Tätigkeit bei einem Vermögensverwalter interessiert?

Ausgehend von meinem großen Interesse an volkswirtschaftlichen Zusammenhängen und der Dynamik der Finanzmärkte, finde ich es sehr spannend, wie tägliche Bewegungen und Ereignisse die Arbeit eines Asset Managers wie BlackRock beeinflussen. Die Arbeit ist entsprechend sehr dynamisch und dadurch, dass wir als Finanzdienstleister als Treuhänder den Kunden gegenüber agieren, die uns ihr Vermögen anvertrauen, trägt BlackRock auch eine große Verantwortung.

Gib uns einen Einblick in Deinen Tagesablauf bei BlackRock.

Ein Arbeitstag bei BlackRock ist sehr abwechslungsreich, und je nach den tagesaktuellen Ereignissen, die Einfluss auf die Märkte haben, kann sich auch kurzfristig einmal etwas ändern. Grundsätzlich bin ich morgens ab kurz nach acht im Büro und mache mich mit den Nachrichten des Tages vertraut – das ist wichtig, um den Überblick zu behalten, wie sich gewisse Ereignisse auf unsere Strategien und Positionen auswirken. Am Morgen gibt es darüber hinaus in der Regel interne Meetings, um sich gegenseitig über aktuelle Aktivitäten auf dem Laufenden zu halten, gefolgt häuft von Kundenterminen, bei denen wir oft einen Überblick über die aktuelle Marktlage und strategische Chancen geben. Nachmittags werden häufig Kundenanfragen beantwortet, Termine nachbearbeitet und die Trends des Tages eingehender analysiert. Die heftigen Aktien-marktturbulenzen in China waren zum Beispiel in den vergangenen Monaten ein großes Thema für uns und unsere Kunden, das wir ganz genau analysieren.

Was müssen Bewerber mitbringen, um bei BlackRock die Chance auf einen Einstieg zu erhalten?

Ein ehrliches, echtes Interesse für Finanzmärkte und ihre Dynamik ist unabdingbar für eine erfolgreiche Arbeit bei einem Vermögensverwalter. Darüber hinaus sollte man offen für Neues sein und in hohem Maße flexibel.

BlackRock ist ein globales Unternehmen, man arbeitet daher mit Menschen aus aller Welt, die verschiedene Denkweisen, Arbeitsweisen und Zeitzonen mitbringen. Unser CEO Larry Fink wird nicht müde zu betonen, dass wir bei BlackRock „students of the markets“ sind. Das heißt, die Bereitschaft, kontinuierlich zu lernen, sich fortzubilden, Wissen aufzunehmen, wird ebenfalls als sehr wichtig erachtet.

Hast Du noch Tipps für andere Bewerber

 Für Studenten oder Absolventen, die sich für eine Laufbahn in der Finanzindustrie ist es grundsätzlich immer gut, früh im Studium die Möglichkeit zu suchen, um erste Erfahrungen in der Finanzindustrie zu sammeln.

Wer eine Bewerbung bei BlackRock offen und mit Neugier angeht, wird sicherlich nicht enttäuscht, das ist meine Erfahrung. Die Finanzindustrie verändert sich permanent, für diese Dynamik sollten Bewerber in jedem Fall offen sein.

Jetzt bewerben

www.blackrockoncampus.com