Fabio Baer
Bachelor of Arts Class of 2019
Fabio Bär arbeitet als Privatkundenberater bei einer regionalen Genossenschaftsbank. Berufsbegleite...
Bachelor of Arts

Internationale Woche London

June 28, 2018
0
8
1512
< >

Im sechsten Semester des Bachelor of Arts Studium in Finance & Management bietet die Frankfurt School, auch den berufsbegleitenden Studierenden, durch die „Internationale Woche“ einen außergewöhnlichen Aufenthalt im Ausland an. In Zusammenarbeit mit der ESCP Europe, einer führenden wirtschaftswissenschaftlichen Hochschule, hatten wir die Möglichkeit uns für einen Besuch an den Standorten in London oder Paris anzumelden. Meine Entscheidung viel nach kurzem Überlegen auf London. Hier erhoffte ich mir meine englischen Sprachkenntnisse aufzubessern und einen Eindruck der internationalen Bankenstadt zu erhalten.

Startschuss

Am Montag, den 21. Mai 2018 begann der erste Tag am Campus in London. Unsere Studienbetreuerin aus London begrüßte uns herzlich und stellte den Ablauf der kommende Woche vor. Dr. Terence Tse begrüßte uns zur ersten Vorlesung und stellte sein Thema Megatrends vor. Unter dem Wort DRIVE schilderte er uns die 5 Megatrends unserer heutigen Welt. Der demografische Wandel, ist gerade bei uns in Deutschland ein großes Thema, mit dem auch ich beruflich in Kontakt bin. Als Vorsorgegutachter bespreche ich mit meinen Kunden Themen wie die Altersvorsorge, Pflege und Gesundheitsabsicherung. Hierbei spielt dieser Trend eine große Rolle, denn durch den demografischen Wandel leiden die staatlichen Absicherungen. Immer weniger junge Menschen müssen immer mehr alte Menschen tragen und versorgen. Nach der spannenden Vorlesung ging es für uns direkt weiter in die City of London, zu den Escape –Rooms. Eine coole und spannende Team Building Aufgabe. Gemeinsam muss man aus einem verschlossenen Raum den Ausgang finden. Dies gelingt nur wenn man alle Rätsel des Raumes gelüftet hat. Hört sich leichter an als gedacht, mein Team hat es leider nicht geschafft. Dennoch war es ein tolles Erlebnis um seine Kommilitonen besser kennen zu lernen.

DRIVE

Firmenbesuche

Neben den Vorlesungen am Campus standen auch 2 Firmenbesichtigungen auf dem Plan. Am Dienstag hießen uns die Mitarbeiter von Lloyds of London willkommen. Hier dreht sich alles um Versicherungen. Im Lloyds Tower sitzen alle namhaften Versicherungen, unter anderem auch die SwissRe. Kunden die außergewöhnliche oder sehr hohe Versicherungswünsche haben kommen hier her und suchen sich einen passenden Versicherer aus. Oftmals versichern viele Versicherer gemeinsam ein Objekt. Die Führung durch den Lloyds Tower war sehr beeindruckend und spannend. Wusstet ihr, dass die Titanic versichert war? Der zweite Firmenbesuch war die London Stock Exchange Group. Hier lernten wir alles über das Zustandekommen eines Aktienkurses bis hin zum FTSE 100 Index. Das ist der wichtigste britische Aktienindex. Auch über die Arbeit der London Stock Exchange und über ihrer Aufgaben wurden wir informiert.

Alumni Panel

Ein weiterer Punkt unserer Internationalen Woche war das Alumni Panel. Ehemalige Studenten der Frankfurt School, die mittlerweile in London arbeiten, stellten sich und ihren Lebensweg vor. Anschließend konnte man bei einem Büfett in lockerer Runde, sich mit den Alumni austauschen. Hierbei erfuhren wir, wie viele Möglichkeiten dieses Studium für uns zu bieten hat.

Abschluss

Am Freitagnachmittag ging die letzte Vorlesung zu Ende. Beim anschließenden, gemeinsamen Mittagessen konnten wir uns alle in gemütlicher Runde über die vergangene Woche austauschen. Eine spannende, abwechslungsreiche und informative Woche ging zu Ende. Mein Ziel, meine Englischkenntnisse zu vertiefen und meinen Horizont zu erweitern, wurde durch die interessanten Gespräche und Begegnungen weit übertroffen. Es war ein herausragendes Erlebnis und ich bin froh, dass die Frankfurt School mir die Gelegenheit dazu geboten hat.

Comments
Write comment