FRANKFURT SCHOOL

BLOG

Mein persönlicher Werdegang begleitet durch die Frankfurt School
Master in Corporate Performance & Restructuring / 20 August 2021
  • Share

  • 1031

  • 0

  • Print
Master in Corporate Performance & Restructuring Class of 2022
Björn ist derzeit Studierender des Master in Corporate Performance & Restructuring an der Frankfurt School. Als Experte für Digitalisierung arbeitet er bei als Business Development Manager in einem Unternehmen für Immobilienprojektentwicklung.

To Author's Page

More Blog Posts
Mein Weg zu einem professionelleren Erfahrungsschatz
Als Kommunikator im Master in Corporate Performance & Restructuring
Mein Weg zum Master in Corporate Performance and Restructuring

Von 2015 bis 2017 absolvierte ich meinen Bachelor im Studiengang Management & Finance an der Frankfurt School in Hamburg. Danach konnte ich meine neugewonnen Fähigkeiten und mein Wissen im Vertriebsmanagement und anschließend als Digitalisierungsverantwortlicher der Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg unter Beweis stellen. Meine Aufgaben im Vertriebsmanagement bestanden unter anderem darin, die Veränderungsprojekte der Sparkasse als Teilprojektleitung oder Projektmitarbeiter zu unterstützen. Durch Veränderungswillen, strukturiertes Vorgehen und das Ausschöpfen aller digitalen Möglichkeiten zur internen und externen Entwicklung des Unternehmens konnte ich als Digitalisierungsverantwortlicher schließlich einige Veränderungen anstoßen. Hier war vor allem das Changemanagement der Sparkasse eine große Herausforderung, wodurch meine Bereitschaft wuchs, etwas zu verändern. Gewünscht hätte ich mir vor allem eine Qualifizierung im Bereich der Strategie- und der Geschäftsmodellentwicklung.

Bereits im ersten halben Jahr von 2020 machte ich mir Gedanken über einen geeigneten Masterstudiengang. Schlussendlich entschied ich mich aufgrund meines persönlichen Interesses an dem Themenfeld und den guten Erfahrungen im Bachelor, für den Master in Corporate Performance & Restructuring an der Frankfurt School. Eine wirkliche Besonderheit der Frankfurt School sind die Studenten, da alle unterschiedliche berufliche Erfahrungen und Hintergründe mitbringen. Somit sind Gruppenarbeiten, Vorlesungen und Hausarbeiten immer eine hervorragende Gelegenheit, unterschiedliche Betrachtungsweisen, Einblicke und Erfahrungswerte untereinander auszutauschen.

Ablauf des Studiums

Der Ablauf ist im Allgemeinen so, dass wir sechs Wochen vor einer Vorlesungswoche die Pre-Readings erhalten (Fachtexte, Studien etc.) und dazu diverse Multiple-Choice-Tests als Leistungskontrolle vor den Vorlesungen lösen. Die Vorlesungswochen sind in unterschiedliche inhaltliche Schwerpunkte gegliedert, wie beispielsweise „Geschäftsmodellanalyse & Handlungsbedarf“. Die Professoren sind durchgängig erfahren und professionell. Zudem sind die Gastbeiträge spannend und thematisch passend zum Studium. Nach jeder Vorlesungswoche wird eine zum Wochenthema passende Hausarbeit verfasst. Diese kann sowohl in Einzel- als auch in Gruppenarbeiten verfasst werden.

Neue Herausforderungen in der Praxis

Noch vor dem Beginn meines Studiums sprach mich der Geschäftsführer der HSP7 Unternehmensgruppe, Ali Zabih, bezüglich eines Stellenangebots an. Durch das gemeinsame Bachelor-Studium kannte ich Ali bereits aus meiner Bachelor-Studienzeit. Wie es der Zufall wollte, war er auf der Suche nach einem Digitalisierungsexperten. Die HSP7 Unternehmensgruppe kauft und entwickelt Immobilien, um Wohnraum in Hamburg zu schaffen. Als Projektentwickler entwickelt die HSP7 Unternehmensgruppe zum Lebensraum passenden Wohnraum. Das geschieht ausschließlich in enger Abstimmung mit der Politik. Durch eine Zusammenarbeit mit renommierten Architekten, Planern und dem Gebrauch von erstklassigen Tools kann die HSP7 Unternehmensgruppe mehrere sehr gelungene Projekte und ein projektiertes Volumen von über 200 Millionen Euro verbuchen.

Das Unternehmen und der ausgeschriebene Job sprachen mich sofort an, denn die Anforderungen für den Job entsprachen genau meinen Vorstellungen und den Inhalten des vor mir liegenden Master-Studiums. Ein junges, dynamisch wachsendes Unternehmen, welches die internen Strukturen und Prozesse an die neue Größe anpassen muss und sich auch zukünftig weiterentwickeln möchte. Ein weiterer Grund für den neuen Job ist die damit einhergehende neue Herausforderung. Nach einer Dekade und verschiedensten Positionen bei der Sparkasse war es an der Zeit, neue Wege zu gehen und sich neuen Herausforderungen zu stellen.

Meine Highlights im MCPR

Mein persönliches Highlight im Studium sind die Insights meiner Kommilitonen. Zudem gefällt mir die gute Kombinierbarkeit von Studium, Beruf und Privatleben. Ein weiterer Pluspunkt sind die Gastbeiträge aus der Praxis, die allesamt spannend und wirklich informativ sind. Die Herausforderung des Studiums aus dem Homeoffice, bedingt durch die aktuelle Covid19-Lage, ist gut handhabbar. Sowohl Gruppenarbeiten, als auch Vorlesungen etc. können ohne große Schwierigkeiten auch aus dem Homeoffice effektiv abgehalten werden. In manchen Themenfeldern hätte ich mir etwas mehr Tiefgang gewünscht, aber alles in allem bin ich sehr zufrieden, erneut auf die Frankfurt School zurückgegriffen zu haben und einen solch tollen Studiengang belegen zu dürfen.

0 COMMENTS

Send