FRANKFURT SCHOOL

BLOG

Studium, Arbeit & Engagement – so kannst du dich einbringen!
Bachelor in Business Administration / 7 September 2023
  • Share

  • 571

  • 0

  • Print
BSc in Business Administration Class of 2026
Im Herbst 2022 startete Mehreen den Bachelor in Business Administration (BSc) in Kooperation mit der KPMG. Neben der Arbeit und dem Studium engagiert sie sich außerdem in verschiedenen Initiativen.

To Author's Page

More Blog Posts
3 Wege zum Hochschulstudium ohne Abitur
Business-Etikette: Coaching zu Umgangsformen beim Geschäftsessen
How to find a niche and build your own company

Das erste Semester stellt den perfekten Zeitpunkt dar, die vielen studentischen Initiativen der Frankfurt School näher kennenzulernen. Zu Beginn des Studiums findet eine Initiativen-Messe statt. Dies bedeutet, dass man sich an mehreren Ständen, die im Campus verteilt sind, über jegliche Initiativen informieren kann. Zudem finden dann über den Zeitraum von mehreren Tagen ungefähr 30-minütige Kick-Offs zu allen 43 Initiativen statt, die man freiwillig besuchen kann, um die Initiativen näher kennenzulernen. Man hat die Möglichkeit sich in Bereichen der persönlichen & beruflichen Entwicklung weiterzubilden, sich sozial zu engagieren, bei Sport und Turnieren mitzuwirken und sich in Kunst und Kultur zu involvieren.

FS Charity

Bei der Initiative FS Charity kann man zum Beispiel mitwirken, um sich effektiv für Minderheiten, oder Opfern von Ungerechtigkeit einzusetzen. Hierbei kann man unter anderem in der Marketing-, oder Volunteering Abteilung aushelfen. Ich bin aktiv in der Abteilung Haydee! tätig. Haydee! e. V. ist ein gemeinnütziger Verein und ermöglicht es zum Bespiel als Studierende kostenlos online Nachhilfe für SchülerInnen aus soziökonomisch benachteiligten Familien in ganz Deutschland zu geben. Ich bin seit ein paar Monaten aktiv dabei und empfehle es jedem, der sich sozial engagieren möchte, aber nicht ganz weiß wo, oder wie man sowas anfangen kann. Denn die Nachhilfe kann bequem von zu Hause erfolgen und dabei eine große positive Wirkung im Leben von verzweifelten Schülern haben. Der zeitliche Umfang in Bezug auf Haydee! beträgt für mich ca. 2 Stunden in der Woche.

FS Women in Business

Zudem haben Studentinnen die Möglichkeit bei Women in Business mitzuwirken. Diese Initiative veranstaltet mehrere Unternehmensbesuche, lädt Betriebe zu unserem Campus ein oder organisiert Treffen für die Mitglieder der Initiative, in welchen unterschiedliche kreative Aktivitäten als Gruppe unternommen werden.  Dies ermöglicht es für Frauen in der Business- und Tech-Branche sich besser zu verknüpfen und ein Gefühl der Zugehörigkeit in einer großartigen Gemeinschaft zu erschaffen, in einem Gebiet, welches von Frauen unterrepräsentiert ist. Es ist einem selbst überlassen wie oft man sich wöchentlich oder monatlich in der Initiative einsetzen möchte.

FS Model United Nations

Model United Nations (MUN) ist eine Initiative, welche die Vereinten Nationen simuliert. Den Teilnehmenden wird in einer Konferenzsimulation ein Land – außer Deutschland – zugeteilt. Zunächst wird die Position des zugeteilten Staates in Bezug zu einem bestimmten Thema vertreten. Das jährliche Ziel ist es die Delegation für NMUN (New York MUN), oder auch für kleinere Konferenzen, sowie ZuMUN (Zürich MUN) vorzubereiten.

Es ist jedoch trotzdem möglich für alle die Workshops von MUN zu besuchen, welche einen auf die Konferenzen vorbereiten. Zuvor findet auch jedes Jahr, normalerweise am ersten Wochenende von Oktober ein Workshop Weekend statt. Nach diesem ist es möglich sich für die NMUN Delegation zu bewerben. In den Wochen nach dem Workshop Weekend besteht auch die Möglichkeit an verschiedenen Vorbereitungsworkshops für MUN Konferenzen teilzunehmen.

Studieren mit Kooperationspartner

Neben den Initiativen, an denen ich aktiv im Semester teilnehme, studiere ich mit der KPMG als Kooperationspartner. Das bedeutet, dass ich während der vorlesungsfreien Zeit beim Unternehmen als Praktikantin tätig bin. In Kooperation mit der KPMG habe ich Auditing & Consulting als Vertiefung im Bachelor in Business Administration. Dies ermöglicht es die Theorie direkt in die Praxis umzuwandeln und auch andersrum. Man weiß schon direkt, was einem in der Vertiefung Auditing and Consulting erwartet, da bezüglich der Praktika die Praxis der Theorie sogar schon vorgezogen wurde und man mit Erfahrung in die Vorlesungen gehen kann.

Ich habe das erste Semester abgeschlossen, bevor ich das erste Praktikum bei der KPMG begonnen habe. Daher konnte ich schon mein Wissen aus der Theorie direkt in die Praxis umwandeln. Zum Beispiel waren mir viele Begriffe aus dem Modul externes Rechnungswesen schon bekannt. Zudem konnte ich relevante Prozesse aus dem Modul „Einführung in die Programmierung“, in Bezug zum Excel-Teil der Vorlesungen, effizient in die Praxis umsetzen.

Arbeiten während des Studiums?

Ich würde jedem raten während des Studiums zu versuchen praktische Erfahrung zu sammeln. Dies ermöglicht es schon frühzeitig zu wissen, welche Bereiche in der Wirtschaft oder IT einen am meisten interessieren. Im Vollzeitstudium hat man auch in den meisten Fällen mindestens einen vollen Werktag frei und hat unter der Woche oft ein paar Stunden, die man der Arbeit widmen kann. Daher wäre es auch in dem Studienmodell möglich sich nebenbei Einblicke in die Arbeitswelt zu verschaffen. Im Vergleich besteht beim 3-Tage-Modell mit einem festen Kooperationspartner jedoch der Vorteil, dass diese mindestens 25% der Studiengebühren übernehmen und man schon seit dem ersten Semester beim Unternehmen fest dabei ist.

Man kann aber auch im Vollzeitmodell davon profitieren, dass man sich im ersten Semester ganz auf die Vorlesungen und Klausuren konzentriert, um zu schauen ob und wie man seinen eigenen Lernstil und eine Nebentätigkeit kombinieren würde. Über den Sommer arbeite ich zum Beispiel für 3 Monate im Bachelor-Recruitment der Frankfurt School und unterstütze die Mitarbeitenden bei der täglichen Arbeit für ca. 20 Stunden in der Woche.

0 COMMENTS

Send