FRANKFURT SCHOOL

BLOG

Zahlungsverkehr der Zukunft: Der Wettlauf mit FinTechs hat längst begonnen
Executive Education / 26 July, 2016
  • Share

  • 387

  • 0

  • Print
Head of Competence Centre for Banking Expertise & Payment Methods
Meine Schwerpunkte liegen darin, bankfachliche Themen für unterschiedliche Zielgruppen praxisnah zu konzipieren und in adäquate Lernformen und Trainingseinheiten umzusetzen, wie z. B. Zertifikatsstudiengänge, Seminare oder Blended Learning-Konzepte

To Author's Page

More Blog Posts
Rhetorik: Die sieben Top-Techniken der Schlagfertigkeit Teil 2
Rhetorik: Die sieben Top-Techniken der Schlagfertigkeit Teil 1
AML-Richtlinie: Kryptowährungen als neue Herausforderung

Finanztechnologieunternehmen und Startups sind mit hohem Tempo aus dem Startblock zum Wettlauf um die Zukunft im Zahlungsverkehr gesprintet. Sie alle setzen auf innovative Ideen und Digitalisierung, dabei haben sie veränderte Kundenbedürfnisse und Erwartungen der jüngeren Generation an eine flexiblere und komfortablere Abwicklung von Finanztransaktionen im Blick. Erstaunlich ist vor allem, wie schnell Lösungen nach Ideenfindung umgesetzt und angeboten werden.

Die klassischen Geschäftsmodelle im Zahlungsverkehr stehen zur Disposition

Im Bereich mobiler Zahlverfahren gibt es zum Beispiel verschiedene Lösungen zum Bezahlen per Smartphone. Einige Payment-Startups haben Angebote für den B2B-Bereich im Portfolio, es gibt Kredit-Scorer, Kreditmarktplätze etc.

Die Banken haben längst erkannt, dass klassische Geschäftsmodelle zur Disposition stehen. Zunehmend suchen sie nach digitalen Lösungen: Einige Institute begegnen daher den neuen Herausforderungen im Zahlungsverkehr durch Zusammenarbeit mit FinTechs. Die Deutsche Kreditwirtschaft (DK) hat sich auf die Weiterentwicklung des in Deutschland überaus erfolgreichen girocard-Verfahrens verständigt; zukünftige Anwendungen wie „girocard kontaktlos“ und „girocard mobil“ werden unter anderem am neuen Innovationsstandort Kassel (Kassel wurde „girocard-city“) entwickelt und getestet.

PayPal und ApplePay, Paywave und Paypass, paydirekt und girogo, near field communication: Wer behält den Durchblick und ist umfassend informiert über den aktuellen Stand zu Verfahren und Technik, Entwicklung und Status?

Mit elektronischen Bezahlverfahren, Techniken und Trends und der zunehmenden Digitalisierung im Zahlungsverkehr befasst sich, neben anderen Themenkomplexen aus den Bereichen nationaler, europäischer und weltweiter Zahlungsverkehr, der Zertifikatsstudiengang Certified Payment Professional, der am 26. September 2016 in der Frankfurt School startet (5 Module, 8 Seminartage).

Zahlungsverkehr  im Wandel war gestern  – jetzt ist ein Wettlauf um die Zukunft des Zahlungsverkehrs gestartet. Wie aber genau die Zukunft des Zahlungsverkehrs aussehen wird und ob Banken und/oder FinTechs dabei erfolgreich sein werden, ist – zur Zeit – noch völlig offen.