FRANKFURT SCHOOL

BLOG

Governance managen zwischen Performance und Conformance
Executive Education / 13 February, 2017
  • Share

  • 407

  • 0

  • Print
Dr. Johannsen ist Dozent der Frankfurt School und Experte im Bereich IT, Governance, Risk und Compliance.

To Author's Page

More Blog Posts
Rhetorik: Die sieben Top-Techniken der Schlagfertigkeit Teil 1
AML-Richtlinie: Kryptowährungen als neue Herausforderung
Ganzheitliche Finanzberatung: Mensch oder Maschine?

Als IT-Manager alle Bälle gleichzeitig in der Luft zu behalten und dabei noch eine gute Figur zu machen wird immer schwieriger. Risikomanagement, Sicherheit, Regulierung und Compliance, Audit und Revision sowie natürlich Leistung und Wirtschaftlichkeit sind gleichzeitig anzugehende Aufgaben und Zielsetzungen. Jedem ist klar, dass es kein „Silver Bullet“ als Methode geben kann, um dem Herr zu werden. Wäre es anders, bräuchte man keine IT-Manager. Die Herausforderung, all diese Aufgaben ganzheitlich unter dem Dach einer Governance für die Information und die Informationstechnologie anzugehen, wird heute durch Frameworks und Standards signifikant erleichtert. Voraussetzung dafür ist natürlich, diese Frameworks zu verstehen und ihre Auswirkungen hinsichtlich Chancen, Risiken und Zusammenspiel untereinander im eigenen Unternehmen / der Organisation abschätzen zu können.

Die ISACA Germany Chapter e.V. und die Frankfurt School of Finance & Management widmen sich mit ihren gemeinsam angebotenen Zertifikatskursen „IT Governance Manager“ (ITGM) und „IT Compliance Manager“ (ITCM) dem Ziel, die notwendigen Kenntnisse zu vermitteln. In sechs Seminartagen (fünf Tage in einer Blockvariante) wird der Problemkreis abgesteckt und es werden – untermauert durch Fallstudien und Praxisbeispiele – Lösungsmöglichkeiten aufgezeigt.

Das COBIT 5 – Framework für „Governance und Management der Unternehmens – IT“ bildet in beiden Kursen den Dreh- und Angelpunkt, um sowohl Nutzen und Kosten des gegebenenfalls konzertierten Einsatzes diverser Frameworks herauszuarbeiten. COBIT 5 ist ein führendes und sehr wirksames Methodenwerk für geschäftliche Optimierungen und Generierung von Wachstum. Es integriert bewährte Praktiken, globale Ideenführerschaft und wegweisende Instrumente, um IT-Innovation und den Geschäftserfolg gleichermaßen zu steigern. Eine neuere Ergänzung zeigt die Herausforderungen mit der Ressource Information auf.

Die Frankfurt School und ISACA Germany Chapter bieten mit den beiden genannten Zertifikatsseminaren einen grundlegenden und umfassenden Einblick für Entscheider und (zukünftigen) Experten. Die Zertifikate ITGM und ITCM sind die anspruchsvollsten Abschlüsse des dreistufigen COBIT-Zertifikatskonzepts des ISACA Germany Chapter und umfassen auch den Erwerb der Zertifikate „IT-Governance & IT-Compliance Practitioner” (ITGCP) und IT-Risk-Practitioner (ITRP). Die Inhalte beider Zertifikate decken zudem die Inhalte der von ISACA International vergebenen Zertifizierung CGEIT (Certified in the Governance of Enterprise IT) ab.

COBIT 5 bildet in den Kursen einen gewissen Schwerpunkt. Dieser wird durch ist die Interpretation der heutigen Governance-Aufgabenstellungen im Spannungsfeld von Leistung (Performance) und Regulierung (Conformance) unter Heranziehung weiterer Frameworks wie z.B. ITIL, ISO 15504, COSO und die IDW Standards ergänzt.