Veronika Kneip
Programm Direktorin Bachelor of Arts
Seit November 2009 ist Dr. Veronika Kneip als Programmdirektorin und Lecturer an der Frankfurt Schoo...
Bachelor of Arts

Karriereperspektiven mit dem Bachelor of Arts in Finance & Management

January 19, 2018
0
11
2260
< >

Bei unseren Infoveranstaltungen zum Bachelor of Arts werden wir häufig gefragt, welche Jobperspektiven sich mit dem Studienabschluss ergeben. Da wir erst im Oktober unsere ersten Absolventen verabschiedet haben und die reguläre Absolventenbefragung ein Jahr nach Studienabschluss stattfindet, ist es schwierig, hier eine statistisch belegte Rückmeldung zu geben. Immer wieder hören wir jedoch von äußerst positiven Karriereentwicklungen unserer Absolventen oder auch derzeitigen Studenten. Ich möchte deshalb diesen Blogbeitrag einigen dieser Erfolgsstorys widmen.

Im ersten Teil geht es darum, wie neue Karrierewege beim derzeitigen Arbeitgeber erschlossen werden können und wie mit einem Wechsel in die Unternehmensberatung, Banken aus einer neuen, aber doch nicht ganz anderen Perspektive betrachtet werden können.

Unternehmensintern weiterentwickeln

Theresa Altevolmer ist seit September 2017 Studentin im B.A. am Standort Düsseldorf. Seit Abschluss ihrer Ausbildung im Frühjahr 2014 arbeitete sie bei der Sparkasse Emsland als Privatkundenbetreuerin. Anfang 2018 ist sie aus dem Vertrieb in den internen Bereich gewechselt und ist nun Sachbearbeiterin im Vorstandsstab. Dort ist sie beispielsweise dafür zuständig zu prüfen, ob die internen Projekte und strategischen Aufgaben der einzelnen Abteilungen dauerhaft mit den Unternehmenszielen übereinstimmen. Um die internen Projekte und Arbeitskreise bestmöglich organisatorisch zu begleiten, absolviert sie derzeit eine Zusatzausbildung zur internen Projektmanagerin. Die neue berufliche Herausforderung parallel zum anspruchsvollen Studium zu meistern, fällt nicht immer leicht, aber die abwechslungsreiche Tätigkeit ganz nah am Herzen des Unternehmens entschädigt dafür: „Viele Aufgaben sind gar nicht vorher ‚planbar‘, da die Anforderungen an die Banken sich ja ständig wieder ändern, sowohl auf der rechtlichen Seite als auch aus Kundensicht.“

fhh

Übernahme einer Führungsfunktion

Sven Nesselrath hat das B.A.-Studium im Herbst 2017 in Hamburg abgeschlossen. Während dieser Zeit hat er konsequent seine Karriere bei der Oldenburgischen Landesbank vorangetrieben. Zu Studienbeginn war er als Kundenbetreuer für Privat- und Geschäftskunden tätig und hat hier während des Studiums die Position des Senior-Kundenbetreuers und Baufinanzierungsexperten übernommen. Eine weitere Zwischenstation während des Studiums stellte die Leitung einer Filiale dar. Nachdem er hier während eines guten Jahres seine Führungskompetenzen weiterentwickeln konnte, wartete nach Studienabschluss eine neue Herausforderung auf ihn: seit Dezember 2017 ist Herr Nesselrath Leiter Private Banking für die Region Oldenburg und Ammerland und für ein Team von 10 Mitarbeitern verantwortlich. Als Leiter Private Banking ist er für die Betreuung des Marktgebietes und dessen Ausbau zuständig, was zudem Aufgaben der Wettbewerbs- und Marktbeobachtung sowie der Öffentlichkeitsarbeit beinhaltet. Er trägt dabei die volle Verantwortung für die Umsatz- und Ertragsplanungen. Die Erfahrungen aus seinen Karriereschritten bringt Sven Nesselrath auch als Mentor für die Studierenden des neuen B.A.-Jahrgangs ein und bleibt dem Studiengang somit eng verbunden.

Nesselrath

Wechsel in die Unternehmensberatung

Nils Brinkmann hat das B.A.-Studium in Düsseldorf abgeschlossen. Dort hat er auch eine Ausbildung bei der Deutschen Bank absolviert und war im Anschluss als Private Banking Berater und Portfolioberater tätig. Anfang 2018 hat er in die Unternehmensberatung für Financial Services gewechselt und arbeitet nun als Senior Consultant für die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC). Als Teil des Teams Customer & Operations ist Nils Brinkmann im Schwerpunktthema „Sourcing“ tätig. Das Kompetenzteam ist spezialisiert auf Beratungsdienstleistungen für Finanzinstitute, die Unterstützung im Bereich Sourcing und zusammenhängenden Fragestellungen suchen. Nils Brinkmann und sein Team unterstützen Mandanten, Outsourcing als Treiber von Effizienz und Wachstum für sich zu nutzen. Konkret bedeutet dies Effizienzen durch neue Outsourcing-Initiativen zu generieren, als auch Unternehmenswachstum durch Bankgründungen und Whitelabeling mit Fintechs zu erzielen. Dabei kann er sowohl die Inhalte des Studiums, als auch seine beruflichen Erfahrungen im Bankenbereich einbringen und aktuelle Veränderungen mitgestalten. Banken dabei aus einer externen Perspektive zu betrachten und sich gemeinsam mit dem Kunden aus der „Adlerperspektive“ heraus neuen Herausforderungen zu stellen, macht für Nils Brinkmann den besonderen Reiz seiner neuen Tätigkeit aus.

Brinkmann

Die Wege unserer Studenten und Absolventen zeigen, dass es rund um Banking und Finance vielfältige und spannende Jobperspektiven gibt. Erfolgsstorys to be continued…

Comments
Write comment